Am 06. Mai 2012 ist Landtagswahl! in Schleswig-Holstein

Sie möchten uns unterstützen, dann schicken sie uns eine Nachricht

Informieren Sie sich:

Wir benötigen Ihre Unterstützung

Liebe Besucher,

wir sammeln gerade für die Europawahl 2014 Unterstützungsunterschriften.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen. Wir benötigen diese Unterschriften, für die Zulassung zur Europawahl.

Bitte schicken Sie Ihr Formular an

Bezirksverband-Ost

Thomas Vollbracht

Siblinerstr.4

23623 Ahrensbök ot Giesselrade

 

Danke für Ihre Unterstützung

Landtagswahl 2012 / Wir erreichten 1 % der Wählerstimmen!

Die Landtagswahl  in Schleswig-Holstein am 6. Mai 2012 ergab zwar noch keine eindeutige Entscheidung für die zu erwartende Koalitionsregierung, jedoch für die Familienpartei auf jeden Fall eine deutliche Verbesserung der bisherigen Ergebnisse.

Wir erreichten im Landesdurchschnitt erstmals 1 % der Wählerstimmen! Wir konnten unser Ergebnis von 2009  (0,8 %) also um 0,2 % verbessern. Eine Aufstellung des Landesergebnisses und ausgesuchter Wahlkreise finden Sie nach dem Klicken des "mehr-über-buttons" am Fuße dieser Mitteilung (Quelle: Landeswahlleiterin SH / Statistisches Amt für HH und SH).

Der rechnerisch genaue Wert liegt bei 0,96 %.  Obwohl wir damit die für die staatliche Parteienfinanzierung notwendige Überschreitung des Wertes  von 1,00 % nicht erreichen konnten , hat das Ergebnis bei unseren Mitgliedern sehr viel Freude ausgelöst und Mut für die Zukunft gemacht.

Unser besonderer Dank gilt unseren Wählern, denen wir für das uns ausgesprochene Vertrauen danken. Wir werden es durch die Intensivierung unserer Arbeit rechtfertigen, damit künftige Wahlen eine weitere und bestmögliche Verbesserung unserer Wahlergebnisse bringen.

Direktkandidaten hatten wir nicht aufgestellt. Prognosen zu dieser Wahl waren für uns auich schwer möglich, da die erstmalige Wahlteilnahme der Piraten-Partei  - die in Umfragen teilweise bis zu 12 % erzielte – eine Einschätzung sehr erschwerte.

In einem auch personell schwierigen Wahlkampf haben unsere Parteimitglieder  in guter Zusammenarbeit auch mit Parteifreunden aus anderen Bundesländern gekämpft. Schon bei der für die Erreichung der Zulassung der notwendigen 1000 Unterstützungsunterschriften unterstützten uns Heiner Christinck und Frank Bresonik vom Landesverband  Nordrhein- Westfalen. Bei der Flyer-Verteilung haben sich Arne Gericke aus Mecklenburg-Vorpommern sowie André Schäfer und Jörg Mecke aus Niedersachsen mit eingesetzt. Herzlichen Dank nochmals an unsere Wahlkämpfer aus Schleswig-Holstein und die uns unterstützenden Personen und Landesverbände.

Jetzt halten wir natürlich die Daumen für den bestmöglichen Erfolg unserer  Parteifreunde aus Nordrhein-Westfalen bei der Landtagswahl am 13. Mai 2012. Glückauf!

Es hat sich wieder einmal bestätigt: Gemeinsam sind wir stark!

                                                                                                               HU

Landtagswahl Schleswig-Holstein

Gesamtergebnis (Zweitstimmen)

 

Ausgezählt:  35 von 35 Wahlkreisen

Wahlberechtigte:  2.240.148

Wahlbeteiligung: 60,1%

Gültige Stimmen: 1.327.672

Ungültige Stimmen: 19.585

 

Bezeichnung

Stimmen (Anzahl)

Prozent (%)

CDU

408.573

30,8

SPD

403.783

30,4

FDP

108.902

8,2

GRÜNE

174.752

13,2

DIE LINKE

29.868

2,2

SSW

61.022

4,6

PIRATEN

108.740

8,2

FREIE WÄHLER

7.860

0,6

NPD

9.821

0,7

FAMILIE

12.735

1,0

MUD

1.616

0,1

 

Ausgesuchte Wahlkreise (Zweitstimmen)

Bezeichnung

Stimmen (Anzahl)

Prozent (%)

Segeberg-Ost

606

1,5 %   (+ 0,4 %)

Neumünster

481

1,4 %   (+ 0,4 %)

Dithmarschen Süd

397

1,3 %   (+ 0,5 %)

Plön-Süd / Eutin

498

1,2 %   (+ 0,3 %)

Lauenburg-Süd

467

1,2 %   (+ 0,4 %)

Segeberg-West

462

1,2 %   (+ 0,1 %)

Steinburg-West

405

1,2 %   (+ 0,3 %)

Steinburg-Ost

340

1,2 %   (+ 0,3 %)

Stormarn-Nord

479

1,2 %   (+ 0,4 %)

Kiel-Ost

303

1,1 %   (+ 0,4 %)

Lauenburg-Nord

491

1,1 %   (+ 0,2 %)

Norderstedt

425

1,1 %   (+ 0,2 %)

Weitere 23 Wahlkreise

7.381

1 x 0,6% / 4 x 0,7 % / 18 x 0,8 bis 1,0 %

12.735


 

 

Schauen Sie unsere Video von den vergangenen Wahlkämpfe an

Artikel in der KN: Alles für die Kinder

Das kostenträchtige Programm der Familienpartei Kiel.

"Es darf keine Bil­dungspolitik nach Kassenla­ge geben",

verlangt die Fami­lienpartei.

 
Entsprechend kostenträchtig sind ihre For­derungen. Sie hält den Abbau von Lehrerstellen für "unver­antwortlich" und will gebüh­renfreie Kindergartenplätze mit qualifizierter Betreuung. Zu ihrem Programm für die Landtagswahl am 6. Mai ge­hören die finanzielle Gleich­behandlung staatlicher und freier Schulen genauso wie eine kostenfreie Schülerbe­förderung, kostenfreie Lern­mittel, sowie Ganztagsschu­len und kleinere Klassen.
Auch sonst dreht sich alles im Programm der Familien­partei um Kinder und Eltern. Die Familienpolitik der ver­gangenen Jahrzehnte habe dazu geführt, dass die Gebur­tenzahlen zu niedrig und die Sozialsysteme in absehbarer Zeit nicht mehr finanzierbar seien. 17 Prozent der Kinder, die in Schleswig-Holstein zur Schule gehen, seien arm. Die­ser Benachteiligung müsse ein Ende gesetzt werden. Nö­tig sei ein Familienlastenaus­gleich in Verbindung mit ei­nem  
Erziehungsgehalt und einem kostendeckenden Kin­dergeld.

Wir weisen darauf hin, dass der Artikel aus der KN ist

Thomas Vollbracht

 

 

Moin, moin und herzlich willkommen!

Mit dieser Seite möchten wir Ihnen, ob jung oder alt, eine Übersicht über unsere aktuellen Projekte geben.
Darüber hinaus sollen auch Sie als Leser zu Wort kommen.


Wichtig sind uns natürlich dazu Ihre Anregungen, Vorschläge und Beiträge!
Der zentrale Bereich der Familien-Politik hat ja außerordentlich viele Aspekte:
Die aktuelle Kinderarmut von fast 20 % und deren Hauptursachen, die Existenznot vieler Eltern und das notleidende Bildungswesen. Das Problem der Kinderarmut  ist allein schon so außerordentlich wichtig, dass es in den Mittelpunkt der Tagespolitik gehört! Doch was ist bisher passiert bzw. passiert heute? Nichts!!


Wie jeder weiß, bestimmen die heutigen Verhältnisse in den Familien ganz wesentlich unsere gemeinsame Zukunft. Familien und  Kinder werden und wurden stets als Stiefkinder der Nation behandelt, obwohl unsere Verfassung in Artikel 6 in Absatz 1 eindeutig sagt: Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung.


Die Diskussion dieser Themen, in Verbindung mit aktuellen Aktionen, soll die Bedeutung dieser wichtigen Arbeit noch mehr Bürgern unseres Landes deutlich machen und näher bringen.


Ihre  Hauptaufgabe sieht die Familienpartei darin, die Belange der Kinder und der Familien in Deutschland wieder in den zentralen Fokus der Gesellschaft und der Politik zu rücken.


Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und laden Sie ein, zum Erreichen dieses wichtigen Zieles beizutragen.

 

 

 

  • Wahlen2012

    Es stehen nun wieder am 6 Mai die Landtagswahlen in Schleswig Holstein an.
    Sie entscheiden an diesem Tag, wer 5 Jahre in Schleswig Holstein regieren darf.

  • Mach mit bei der Familien-Partei

    Ihr oder Sie möchten uns beim Wahlkampf unterstützen. Wir freuen uns über jeden, der uns Unterstützt. Oder schreibt uns eine Mail

  • Fragen und Antworten

    Sie haben Fragen an die Familien-Partei?

    Kein Problem nutzen Sie unser Kontaktformular, schreiben Sie uns.

    Wir werden Ihre Fragen und unsere Antworten auf der Homepage veröfflichen.

    Schreiben Sie uns an

 

 

Familien-Partei LV SH Bezirksverband Ost